AMAXinno H4 Frame Baubericht

AMAXinno H4 180mm FPV Racing Drone

Es wird gebaut und gebaut. Immer wieder kommen neue und optimierte Frames auf den Markt und das Bastlerherz pocht ganz wild. Das gefällige und geschwungene Design des AMAXinno H4 180mm Frame hat mich optisch sehr angesprochen. Bin froh drüber, dass ich dieses Frame noch vor dem kantigen Redesign der AMAX R H X Serie kaufen konnte.

Die Flugsteuerung in dem FPV Racing Kopter übernimmt der Foxeer Upgrade SP Racing F3 Controller. Für die Stromverteilung ist das bei mir bewährte Diatone 8.3 Power Distribution Board (PDB) verbaut. Der LC Filter im Board leistet gute Dienste und die Verkabelung ist einfach und dank steckbarem Kabelbaum auch für Wartungsarbeiten am Kopter klasse.

Als Regler für die Motoren sind die Racerstar Labs 28A ESC mit BLHeli_S auf den Armen montiert. Die ESC sind sehr klein und was mir besonders gefallen hat, dass kleine Kabel angelötet sind und nur dabei liegen. So muss man nicht erst ablöten und kann es so anpassen wie man es benötigt. Für ausreichend Schubkraft sorgen die Racerstar BR2205 2600KV Brushless Motoren mit den Kingkong 4045 Tri-Blades.

Das FPV Set für den Racer besteht aus der Foxeer Arrow V3 FPV Kamera, welche auch ein OSD und einen Stromsensor implementiert hat, und dem Eachine TX526 5.8G 40CH AV Wireless FPV Transmitter. Als FPV Antenne ist die bewährte Aomway 5.8 GHz 4 Lobe RHCP samt Protector aus dem 3D Drucker montiert.

Der AMAXinno H4 bekommt von mir den Namen „Blue Hawk“.

Veröffentlicht von

Matthias

Seit 2012 begeisterter Kopterflieger mit der Affinität für Luftaufnahmen und FPV Racing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.